Dr. Michael Kaiser
ZA Heiko Miesch
Dr. Ramtin Nejad

So entszehen Zahnkrankheiten

Karies und Parodontitis sind weltweit verbreitete Infektions-Krankheiten. Ursache sind säurebildende Bakterien, die meistens schon im Kindesalter durch die Familie übertragen werden: Ein mal den Breilöffel ablecken genügt, um die Erreger in die kindliche Mundflora zu bringen.

Karies: Eine ansteckende Krankheit

Besonders in Industrieländern ist Karies weit verbreitet. Einmal im Mund angekommen, vermehren sich die Bakterien schnell. Im Zahnbelag (Plaque) sammeln sie sich auf den Zähnen an. Der Bakterien-Stoffwechsel erzeugt eine aggressive Säure – besonders, wenn sie Zucker bekommen. Die Säure löst den Zahnschmelz auf und hässliche braune Löcher entstehen. Das ist Karies! Tückisch: Es gibt auch weiße Karies, die sehr schwer zu entdecken ist.

Alarmstufe „Rot“: Gingivitis

Bakterielle Plaque entsteht ständig neu. Die schädlichen Beläge sammeln sich überall an, wo sie nicht schnell entfernt werden – besonders zwischen den Zähnen und am Zahnfleischrand. Das Zahnfleisch entzündet sich (Gingivitis) und beginnt nun schon bei geringer Reizung zu bluten. Wenn Sie beim Zähneputzen rot sehen, ist das ein Alarmsignal: Zahnfleischentzündung führt ohne Behandlung oft zu einer Parodontitis.

Volkskrankheit Parodontitis

Am Zahnfleischrand wandelt sich die bakterielle Plaque zu Zahnstein (Konkrement) um. Im Laufe der Zeit dringt der Zahnstein unter das gereizte Zahnfleisch und lagert sich an den Zahnhälsen ab. Tiefe Zahnfleischtaschen entstehen, die bis zum Kieferknochen reichen und ihn zerstören können. Wenn das passiert, droht Zahnverlust. In Deutschland leiden etwa drei Viertel aller Erwachsenen an Parodontitis.

Systemisches Risiko

Parodontitis ist nicht nur die Haupt-Ursache für Zahnverlust: Die ständige Entzündung und bakterielle Belastung begünstigt chronische Krankheiten wie Rheuma, Diabetes und Arteriosklerose. Parodontitis erhöht außerdem das Risiko für Herzinfarkte und bestimmte Krebsarten. Bei schwangeren Frauen führt Parodontitis zu Frühgeburten und niedrigem Geburtsgewicht.

Die Lösung: Nachhaltige Zahnheilkunde

Unser Ziel ist, Ihre natürlichen Zähne zu erhalten. Dies gelingt uns mit einer umsichtigen, nachhaltigen Zahnheilkunde – und konsequenter Mundhygiene. Um das zu erreichen, ist regelmäßige Vorsorge der Königsweg. Mit individueller Prophylaxe sind wir für Sie da – und wenn Zähne erkranken mit modernen Behandlungsmethoden.

Beratung einer Patientin durch Dr. Kaiser

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen